Samstag, 16. August 2014

Normalerweise wird es ja auf die dummen Erwachsenen geschoben

Üblicherweise werden die ulkigen lokalen und regionalen US-Gesetze (oft außer Anwendung stehende Kuriositäten der vergangenen 250 Jahre) auf schräge, ideologisch und religiös verbohrte Erwachsene zurückzuführen sein.

Hier ist zu lesen, dass es offenbar schon die US-Kinder sind, die es schlicht nicht packen. Sechs- bis Achtjährige seien nicht in der Lage, mehr als zwei Stunden ohne Aufsicht zu spielen - was zur Sanktionierung der bösen Frau Mama führt, wenn einmal ein Malheur passiert.

Das hat nichts mit Ideologie zu tun, sondern beruht, im Zusammenspiel mit einem strikten Haftungsrecht, auf Erfahrung. Menschen, die Geschwister vom deutschen 1964er-Jahrgang haben (von den Angehörigen dieser grauenhaft großen Kohorte selbst gar nicht zu reden), werden dieser Aufsichtspflichtsidee, ja: ihrer Notwendigkeit eins husten. Wer in diesem Alter nicht gelernt hatte, ein wenig selbst klarzukommen, wäre verloren gewesen.


Keine Kommentare: