Montag, 15. Oktober 2012

Mußtopf

Den „Mußtopf“, damals noch in alter Orthographie, habe ich doch irgendwann verlassen müssen - oder dürfen.
Als Tippfehler wiederauferstanden im Interview mit Denis Scheck (abgerufen heute gegen 10.00 Uhr).
Deswegen sind Übersetzer für mich auch die heimlichen Helden, die unbesungenen Heroen der Literatur. Ohne sie säßen wir im Mußtopf unserer Nationalliteratur.

Keine Kommentare: