Sonntag, 25. September 2011

Langenfeld/Rhld. 1994

Beim Ausmisten alter Dokumente (das meiste ist längst durch den Schornstein oder den Altpapiercontainer gegangen) finden sich noch Rudimente. Auf die Rückseiten von alten Protokollen des GRÜNEN-Ortsverbandes Langenfeld hatte ich Zeitungsausrisse geklebt, die ich auch nicht mehr brauche (bzw. die sich mal eben schnell über den Scanner ziehen lassen, Adobe X ist für flügges OCR ohne großen Qualitätsanspruch keine schlechte Sache).

Obwohl ich ja dabeigewesen bin, bräuchte ich für manches gar lustig gemeinte Zitat inzwischen schon die Energie eines Philologen, der die Unterschichten abgeschabter Dokumente aus den Kanzleien mittelalterlicher Herrscherhäuser zu entdröseln versucht. Bei dem hier zum Beispiel:

TOP 4 Verschiedenes
Bernd erklärt, daß er demnächst in Hilden wohnen wird. Sein Blick zurück im Zorn löst Betroffenheit (Herbert), Gleichgültigkeit und/oder heimliche Freude aus. Die in Zusammenhang mit Bernd immer wieder gern aufgeführte kommunalpolitische Staatsoper »Der Sündenbock und der Tanz der bösen Wichte« kam angesichts der vorgerückten Stunde nicht über die Ouvertüre hinaus.
 
Herbert Schrnidt schloß die Sitzung gegen 23.45 Uhr.
für das Protokoll: Martin Rath


Keine Kommentare: