Mittwoch, 10. August 2011

Sprachkritik in der FAZ für den Eigenbedarf benötigt?

Die Schmeißfliege, Lucilia sericata, ist die häufigste Quelle für Maden.
Bildunterschrift in einem Artikel zum Madeneinsatz in der Wundbehandlung; Frankfurter Allgemeine von heute, Seite N1. Ich möchte mich nicht allzu weit aus dem Onlinefenster lehnen. Denn da hängt ja schon der Sickbastl. Aber „häufigste Quelle“? Das wurmt mein Sprachgefühl.

In dem Zusammenhang: Die FAZ begann heute eine neue Kolumne zur Sprachkritik.



Keine Kommentare: