Montag, 21. März 2011

Kurt Beck und Michael Preute - noch ein bisschen widerlicher

Ach, und ich dachte der Gipfel der Widerlichkeit sei schon genommen worden.
Michael Preute, unter dem Namen Jacques Berndorf bekannter Autor von „Eifelkrimis“ ist Alkoholiker. Er macht darum keine großen Umstände, trägt zur Aufklärung bei und ist der lebende Beweis, dass das Problem mit der Droge Nr. 1 nicht nur psychotische Parkbankbewohner betrifft.



Preute hat den Skandal um die teilweise staatsfinanzierte Investitionsruine rund um den Nürburgring zum Gegenstand eines seiner Krimis gemacht. Dieser Krimi wurde, das allein war mir schon unglaublich, offiziell von Kurt Beck dem Publikum vorgestellt. Richtig übel: Kurt Beck schloss mit Preute eine Wette ab, so wie das Politiker seines Formats tun: Er drängte sie dem anderen auf. Wettpreis, den Preute erhalten solle: eine Kiste Wein.

Heute lese ich im SPIEGEL, dass Beck Landesmittel zugunsten einer von Preute mitorgansierten Kongressreihe in der Eifel hat lockermachen lassen. Man möchte Liebermann zitieren.


Nachtrag: Preute sah es gelassen.

Keine Kommentare: