Mittwoch, 10. November 2010

Merkwürdiger Text: Todesanzeige

Wenn ein Mann des Jahrgangs 1913 verstirbt und seine Hinterbliebenen in der „FAZ“ nachrufen
„Ein reiches Leben voller Tapferkeit im bedingungslosen Kampf für das Vaterland, für Familie und Kameraden ging zu Ende.“
ist man natürlich versucht, überrascht zu sein, dass ein erfolgloser Hitler-Attentäter oder emigrierter Anklagevertreter der Nürnberger Prozesse unbekannt überlebt hat und nun hochbetagt verstorben ist.

Eine (ohnehin schon ironisch gebrochene) Überraschung, von der nach einem Blick in die Wikipedia nichts übrig bleibt.

Dienstag, 9. November 2010

Frank Schätzings „Tod und Teufel“

Zwei Dinge interessieren mich gerade noch so eben an diesem Historienkrimi Frank Schätzings:
  1. Gibt es - vom Sprachlichen abgesehen - Anachronismen, bevor das Stinktier auftaucht?
  2. Stammt der Name der teuflischen Hauptfigur aus einer britischen Quelle oder nur aus einer schottischen?