Dienstag, 14. September 2010

SPIEGEL von gestern: Verteidiger des Glaubens

In der Ausgabe von gestern sumpfte die SPIEGEL-Redaktion vorzüglich im religionshistorischen Abseits: Namens seiner Königin habe noch Tony Blair den Papst zum Besuch in Großbritannien eingeladen, jener Monarchin
Elizabeth II., zu deren Titeln ebenfalls das papstähnliche Amt einer „Verteidigerin des Glaubens“ gehört.
Korrekt wird zuvor schon angemerkt, dass bereits Heinrich VIII. den Titel trug. Hübscher Anfall von Halbbildung, wurde der Titel „Verteidiger des Glaubens“ der englischen Krone doch vom Papst verliehen - übrigens dem später böse abtrünigen Heinrich, als der noch gut-katholisch war: als Auszeichnung für seine - noch - stramm anti-protestantische Haltung.

Keine Kommentare: