Dienstag, 2. Februar 2010

Gelesen, aber ungesehen weil offline: Video mit „Wir haben ein Idol, Helmut Kohl...“

Tja: Leider ungesehen. Erinnert sich noch jemand daran, wie die kleinen Tröllinnen und Trölle, Hobbittinnen und Hobbits von der Jungen Union vor gerade mal fünf, sechs Jahren bei ihrem so genannten „Deutschlandtag“ sangen
„Wir haben ein Idol, Helmut Kohl, Helmut Kohl“?
Leider findet sich die Szene, die mir damals ein böses Kichern vor dem Fernsehapparat bescherte, in keinem Video-Verschrottungsportal, das sich googeln lässt.

Wenn jemand diesen Irrwitz auf Video hat: Mal bitteschön ins Netz damit! (Und wenn es der junge Kunstgeschichtsstudent ist, der damals nur mit der JU-angehörigen Jurastudentin Kinder machen wollte und dem sein politisch-sexuelles Intermezzo jetzt peinlich ist: Hier ist Deine Chance, Dich lustig zu machen!)

(Hier zum „Vorwärts und ganz vergessen...“)

Irgendwie habe ich vermutlich gerade gendertechnisch irgendwas velwechsert. Kommt im virtuellen Leben vor.






Keine Kommentare: