Mittwoch, 25. November 2009

idw für heute (1)

Aus den Meldungen des Informationsdienstes Wissenschaft, idw, die gestern in meinem Postfach aufliefen, picke ich einige von besonderem Interesse heraus:

Arbeitswelt, Suizide etc.: Angeregt durch einen Film, der unter anderem auf Arte lief, äußert sich das ISF München - Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. zur psychischen Belastung von Arbeitnehmern in IT-Branchen, die zuletzt wegen der (statistisch vielleicht gar nicht so aus dem Rahmen fallenden) „Suizidserie“ bei der französischen Telekom. Als ausgemachter Belastungsfaktor gilt hier ein „System permanenter Bewährung“. - Wie seriös ich das finde? Ich weiß nicht recht. Standen beispielsweise einst strebsam unter Gottes Bewährungsaufsicht höchstselbst stehende Protestanten (insbesondere die seelisch geknechteten Kalvinisten) stärker unter Suiziddruck als die fröhlichen Katholiken? Meinen Horizont übersteigt das etwas.

In Stein meißeln und Rupert Murdoch auf die Füße fallen lassen sollte man vielleicht diese Stellungnahme der Gesellschaft für Informatik e.V., auch wenn sie nicht direkt mit den aktuellen Googleabschaltplänen in Verbindung steht.

Besonders gerne lese ich, dass die Textilforschung der stinkenden Umwelt menschlicher Natur möglicherweise die Achseln verduften wird. Gegenüber stinkenden Menschen bin ich ja sogar manchmal sehr nachtragend.

Das war mein viertelstündiger Ausflug in die Wissenschaft für heute:








Keine Kommentare: