Donnerstag, 15. Januar 2009

Satz 4 von Seite 123 | Thomas Adcocks Teufelsküche

Thomas Adcock | Hell's Kitchen | Zürich | Haffmans | 1993 | 382 Seiten

Der Rückentext des Schutzumschlages gibt nicht nur eine Enthüllung des Buches, entlarvt fühle ich mich, geht es - ihm zufolge - in diesem Kriminalroman doch um die „kleinen Leute“ in einem heruntergewirtschafteten Stadtteil New Yorks und um „skrupellose Stadtplaner“.

Entlarvt fühle ich mich deshalb, weil ich dieses Buch mit Sicherheit nicht gelesen habe - mit jeder Sicherheit, mit der ich mich bei den Stichwörtern „heruntergewirtschaftete Stadt“ und „skrupellose Stadtplaner“ doch wohl an Köln hätte gemahnt fühlen müssen.

Wie dem auch sei. Hier der vierte Satz von Seite 123, ich zitiere:
„Was war heute morgen hier los, in diesem Gemeinderaum?“
Aus den eingangs erläuterten Gründen weiß ich nicht, in welchem Zusammenhang dieser Satz im Roman steht, kann mir aber denken, dass die zitierte Frage demnächst öfters auch in Köln gestellt werden kann, einem Mann namens Dominik Schwaderlapp sei Dank.

Mir soll es egal sein, ob der Generalvikar Lesungen in Kirchenräumen zu unterbinden trachtet, ich lege mir mal Adcocks Roman auf's Kopfkissen. Dem fühle ich mich mehr verbunden, weil ich a.a.O. weiß, was los ist.

Verbindungen zu mir:








Keine Kommentare: