Sonntag, 18. Januar 2009

Satz 4 von Seite 123 | Adenauers Erinnerungen 1953 bis 1955

Konrad Adenauer | Erinnerungen 1953-1955 | Frankfurt am Main | Fischer | 1968 | 543 Seiten

Gestern war ich in demokratischen Dingen unterwegs, circa zehn bis 20 Prozent jener vor-auswählen, die dem nächsten Rat der Stadt Köln angehören könnten. Demokratie kostet viel Zeit (es waren insgesamt rund 1.500 Stunden „Arbeits“zeit aller Wahlberechtigten) und auch ich war gestern Abend rechtschaffen müde.

Zu Adenauers Zeiten ging es in der CDU wohl nicht so alternativreich zu, wenn Listenplätze zu besetzen waren wie heute in meinem Wahlverein, aber dafür schuf der alte Herr aus Köln ja auch erst die Voraussetzungen, zum Beispiel mit Sätzen (Nr. 4 von S. 123) wie dem hier:
„Der von mir unter Ziffer 5 beanstandete Satz lautete nunmehr.“
Zugegeben. Das ist jetzt nicht sehr erschöpfend. Was der alte Herr beanstandete, hatte mit der Bildung einer deutschen Regierung zu tun, die den vier Siegermächten des Zweiten Weltkriegs gegenüber als völkerrechtlich ernstzunehmender Kontrahent (i.S.v. „Vertragsgegner“) hätte auftreten können. Ich zitiere die nicht sehr erschöpfende Stelle jetzt nicht erschöpfend weiter. Ich bin noch ein wenig müde vom Demokratiespiel.



Keine Kommentare: