Montag, 26. Januar 2009

Kurzkritik an münteferengischer Moralistik

Mit Dietmar Dath kann ich nicht so schrecklich viel anfangen (jedenfalls, was seine eigenständigen Werke angeht, wo ein Redakteur vorsaß, ging es jeweils), dieses Zitat aus seinem Interview im heutigen SPIEGEL finde ich jedoch sehr hübsch:
Wenn Müntefering die sogenannten Heuschrecken erziehen will, ist das eigentlich viel größenwahnsinniger als alles, was der radikalste marxistische Schreier sagt: Marxisten wollen nicht den Hang zum Eigennutz loswerden. Sie wollen eine Ordnung, in der keiner mehr etwas davon hat, fies und dumm zu sein.
cf. DER SPIEGEL Nr. 5 vom 26.01.2009 | Seite 134. Ökonomisch habe ich persönlich es ja mehr mit allen, die „Friedman“, so lange es nicht der ölige Michel ist. Wege zum kleinen Kapitalismus:



_______________________________

Das schöne Grashüpferbild oben ist verlinkt von der tollen „Insektenbox“.


Keine Kommentare: