Donnerstag, 22. Januar 2009

Jacobs Britannica-Erfahrung | 100% deutsch / 30% englisch gelesen

A. J. Jacobs | Britannica & ich | Von einem, der auszog, der klügste Mensch der Welt zu werden | Berlin | List | 2008

Mir fiel zunächst kurz vor Silvester das englische Original „The Know-It-All“ in die Hände, das ich mir kaufte, um meine Englischkenntnisse flüssig zu halten. Um schneller durchzukommen, kaufte ich mir auch noch die deutsche Ausgabe, die, von ein paar Kürzungen abgesehen, den Lesefluss beim Original beschleunigen hilft.

Ohne diesen Hintersinn hätte ich mir das Buch keinesfalls in deutscher Sprache gekauft, denn das Experiment, ein Lexikon vollständig zu lesen, habe ich längst selbst hinter mich gebracht: Als 9- oder 10-Jähriger las ich das Bertelsmann-Lexikon, 20 Bände waren es - wenn ich mich insoweit richtig erinnere - zwölf weniger als die von Jacobs bewältigte „Britannica“, mit 16 Jahren wiederholte ich das mit dem 24-bändigen „Meyers Taschenlexikon“, um das ich drei Jahre zuvor noch meinen Kindheitsfreund Thomas beneidet hatte, weil sein Lexikon aktueller war als das meiner Eltern.

Die sozialen - oder besser: leicht asozialen - Nebenwirkungen, die beim frischen Erwerb enzyklopädischen Wissens auftauchen (Zitierlust, Klugscheißerei, wildes Assoziieren etc.) kannte ich also aus eigener Erfahrung. Da Bildung, nach dem Gedanken eines französischen Staatsmanns, das ist, was übrig bleibt, wenn man alles andere vergessen hat, bin ich froh, dass mir mehr Zeit zum Verdauen blieb als meinem Beinah-Altersgenossen A.J. Jacobs, der sich die (etwas umfänglichere) Lektüre erst mit Mitte 30 gönnte.

Lustig finde ich indes eine Aussage aus der Danksagung. Ich wandle sie einmal in eine lexikografische Notiz um (hallo, Google, hier kommt eine Definition):
Weisbach, Rob - (Pers./mask.), klügster Lektor der Welt (Quelle: A. J. Jacobs, Britannica & ich)

Oder, nach dem Original:
Weisbach, Rob - (male), smartest editor in the world (Quelle: A.J. Jacobs, The Know-It-All)
Lustig finde ich diese Aussage aus naheliegenden Gründen, die ich - in aller Bescheidenheit - mittelts Buttons dokumentiere:





Darüber hinaus mache ich hier & heute auch noch ein bisschen Werbung in fremder Sache:








Keine Kommentare: