Sonntag, 21. Dezember 2008

Wegen Auflachens 99,9% ungelesen | Ritzen von Ritzendorf

Bestimmt habe ich schon einmal erwähnt, dass ich über Namen keine Scherze machen möchte, schon gar nicht bei so ernsten Themen wie der Selbstbeschädigung vornehmlich junger Menschen (weiblichen Geschlechts).

Was aber tun, sprach nicht nur Wladimir Illjitsch, was aber tun, wenn in der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ heute unter einem Artikel zum Thema „Ritzen“, überschrieben mit „Wenn der Schmerz den Stress betäubt“, der Name der Autorin wie folgt angegeben wird:

„Christine Ritzendorf“
______________

Nicht zum Ritzen Scherzen aufgelegt:

Martin Rath | Ernsthaft!

Keine Kommentare: